Freitag, 2. Oktober 2009

Thilo Sarrazin, jetzt auch Ermittlungen wegen Treue ...

zu sich selbst, für die STA heißt das Ermittlungen wegen Volksverhetzung.
Auf jeden Fall eine nette Entwicklung, die der Sarazenen-Sprößling
*, der seine Wurzeln vergessen machen will, aber aufgrund seines Namens natürlich nicht kann, da schon mitgemacht hat.

In (s)einem Fall hat er auf jeden Fall schon mal so oder so Recht: Die Gera bzw. die Spree sind halt nicht der RHEIN .... Da läuft's besser, nobler, adliger ... - und da hat der weite Zoo der SPD auch andere Spezies, wie die dortige Justiz-Staatssekretärin Beate Reich ( >>>>>) ....

Die mag ihre Heimat und Zuckmayer ("Die Völkermühle" in "Des Teufels General"):

Harras: „Denken Sie doch – was kann da nicht alles vorgekommen sein in einer alten Familie. Vom Rhein – noch dazu. Vom Rhein. Von der großen Völkermühle. Von der Kelter Europas! Und jetzt stellen Sie sich doch mal Ihre Ahnenreihe vor – seit Christi Geburt. Da war ein römischer Feldhauptmann, ein schwarzer Kerl, braun wie ne reife Olive, der hat einem blonden Mädchen Latein beigebracht. Und dann kam ein jüdischer Gewürzhändler in die Familie, das war ein ernster Mensch, der ist noch vor der Heirat Christ geworden und hat die katholische Haustradition begründet. Und dann kam ein griechischer Arzt dazu, oder ein keltischer Legionär, ein Graubündner Landsknecht, ein schwedischer Reiter, ein Soldat Napoleons, ein desertierter Kosak, ein Schwarzwälder Flözer, ein wandernder Müllerbursch vom Elsaß, ein dicker Schiffer aus Holland, ein Magyar, ein Pandur, ein Offizier aus Wien, ein französischer Schauspieler, ein böhmischer Musikant – das alles hat am Rhein gelebt, gerauft, gesoffen und gesungen und Kinder gezeugt – und – und der Goethe, der kam aus demselben Topf, und der Beethoven, und der Gutenberg, und der Matthias Grünewald, und -ach was, schau im Lexikon nach. Es waren die Besten, mein Lieber! Die Besten der Welt! Und warum? Weil sich die Völker dort vermischt haben. Vermischt – wie die Wasser aus Quellen und Bächen und Flüssen, damit sie zu einem großen, lebendigen Strom zusammenrinnen. Vom Rhein – das heißt: vom Abendland. Das ist natürlicher Adel. Das ist Rasse. Seien Sie stolz darauf, Hartmann...“


Keene Völkermühle an der Spree also!?!??!

Rechtsradikaler Genosse? - Empörung über Sarrazins "Kopftuchmädchen"
"Thilo Sarrazin (SPD) polarisiert. Aber mit seiner letzten Äußerung um "kleine Kopftuchmädchen" ist er zu weit gegangen. Die Polizei prüft nun, ob ein volksverhetzendes Verhalten vorliegt."
http://feeds.n24.de/~r/n24/homepage/~3/bLPNSNerLD0/newsitem_5478712.html


Berliner Morgenpost - Nach einer Welle der Empörung hat Berlins ehemaliger Finanzsenator jetzt versucht, seine diskriminierenden Äußerungen über Migranten zu rechtfertigen. Doch die verbalen Entgleisungen könnten für Sarrazin ein juristisches Nachspiel haben. Die Staatsanwaltschaft prüft ein Verfahren wegen Volksverhetzung.… [...]

Obiter dictum/Nur nebenbei
: Wo bleibt eigentlich der Protest der Hugenotten-Sprößlinge de Maizière (beide), der Millowitschs, Nici Pilics, Podolskis, Nowitzkis, Jul(l)iens, Frères, Sartor- und Pistorius(se :-), ...??????????????????????????????


* Sarrazin , var. Sarazin ,-ain , sobriquet particulièrement méridional , d'après le nom des Sarrazins , noté dans la région d'oil , plus fréquemment , par le nom des Mores . Ce sobriquet a du s'appliquer à un individu à la peau basanée .
Viens du bas latin "saracenus" habitant de l'Arabie. Pendant tout le Moyen-Age le nom s'est appliqué aux musulmans d'Afrique et d'Espagne.

Sarrazin, var. Sarazin,-ain, Spitzname besonders südlich, nach dem Namen der Sarazenen, beachtet in der ÖL(sic!)-Region, häufiger, durch den Namen der Mauren. Dieser Spitzname wurde auch auf eine Einzelperson mit sonnenverbrannter (braungebrannter)Haut angewandt.

Kommt von lat. "saracenus" Einwohner Arabiens. Während des gesamten Mittelalters wurde der Name auf die Muslime in Afrika und Spanien bezogen."


http://rechtsanwaeldin.blogspot.com/2009/08/thilo-sarrazin-unter-verdacht-der.html

Kommentare:

  1. achnee? aber als er in der SPD war da waren seine menschenverachtenden Äusserungen i.O.?

    Wie üblich: Spät entdecken da einige ihr Gewissen.


    #k.

    AntwortenLöschen
  2. "Zum Pfluge geboren und erzogen", so lautete die Aussage eines der Stammväter zu Beginn des 19. Jahrhunderts über die Familie Sarrazin. Viele Generationen der Familie waren Landwirte.
    http://www.uni-luebeck.de/detmering/projekt2008/chr_d.htm

    AntwortenLöschen