Sonntag, 16. August 2009

Totalangriff auf alle Fachanwälte für Familienrecht, Scheidungsanwältinnen, Scheidungsanwälte, die Scheidungsindustrie?


Immer weniger Ehen, die es dann irgendwann zu scheiden gilt, bei gleichzeitig und ständig wachsenden (Fach-)Anwaltszahlen

(siehe auch >>>

Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen in der Statistik 1950: 12.644 - 2009: 150.375

), ein neues FamFG zum 01.09.2009 - und dann auch noch das: Lob der Vernunftehe.

Wo soll das noch enden?

Jedenfalls nicht mehr vor dem großen Familiengericht!
(Ausbaufähig scheint daher allein noch das Marktsegment der "langjährigen Ehe". So wurde z.B. in Rheinland-Pfalz im letzten Jahr nur 8 Ehen geschieden, die bereits die "Goldene Hochzeit " hinter isch hatten. Das muss, das kann anders werden.)


http://www.arnretzer.de/?B%FCcher_von_Arnold_Retzer/Lob_der__Vernunftehe

Obiter dictum:

Die cleverste PR, die man/frau je sehen konnte. Im ZDF ließ der selbstverliebt Markus Lanz ("Lob der Selbstverliebtheit") in seiner gleichnamigen Sendung den Autor zur Beantwortung der rhetorischen Fragen keinerlei Gelegenheit. Wir werden es wirklich lesen müssen, um zu wissen, was wir zu befürchten haben.

Zu spät: Das Buch "Lob der Vernunftscheidung" ist bereits in Arbeit.

Kommentare:

  1. http://www.persoenlichkeits-blog.de/article/1806/reine-liebe-ist-mit-dem-leben-unvereinbar

    AntwortenLöschen
  2. http://www.youtube.com/watch?v=bMoY5rNBjwk

    AntwortenLöschen